Familientage in Südafrika

Am ersten Tag freuen wir uns darauf, Tibor's Schwester Julia und Paul sowie die Cousine von Annikki und Miika, Linda, in Heidelberg zu besuchen...das gibt Halt in einer neuen Heimat!

Wir geniessen zwei schöne, gemeinsame Tage, plauderten viel und gehen im angrenzenden Naturpark auf eine kleine Wanderung. Es wird Schweizerdeutsch, Englisch und Afrikaans gesprochen, was bei so einem Familientreffen immer ziemlich witzig sein kann. In Heidelberg ist es nun langsam Frühling und die Temperaturen sind angenehm warm. Miika und Annikki entdecken Webervogelnestli, sammeln Stacheln vom Stachelschwein, sichten Baboons und Elande sowie weitere spannende Sachen in der Natur, so wie wir es einfach lieben. Tante Juju und Onkel Paul zeigen uns Spuren in den Felsen der Voortrekker Ochsenwagen- das ist beeindruckend: Vor hunderten vor Jahren war die Immigration nach Südafrika,  auf der Suche nach einer Heimat noch um einiges anstrengender, als wir es heute haben!

IMG_0191JPG DSC01091JPG IMG_0184JPG

Annikki mit Onkel Paul schreiten voraus, wunderschöne Frühlingsboten, Miika mit dem Webervogelnestli.

IMG_0203JPG DSC01117JPG IMG_0187JPG DSC01125JPG

Wanderung mit Familie und den Hunden von Linda oberhalb Heidelberg bei Jo'burg.

Wir besuchen das Grab von Tibor's Eltern, schweigen und denken an zwei wichtige Menschen, die sicher der wesentliche Grund sind dass wir heute hier in Südafrika stehen. Eine kleine Herde Elande grast ganz nahe beim Grab. Es ist ein friedvoller und stimmiger Moment. Wir sind dankbar für die Zeit mit Tibor's Eltern, Laszlo und Roswitha.

IMG_5094 2jpg IMG_0208JPG

Annikki und Miika beim Grab von "Oma und Opa Afrika"; Eland am Abend in der Nähe des Grabes. 

Wir fühlen uns angekommen. Nach dem Abschied von Juju's Familie machen wir uns erst einmal auf unsere wohlverdienten, drei Wochen Ferien. Wir sind reisehungrig....