Südafrika Part IV: Karoo und zurück in Stanford

Ameisen-Alarm

Mit spannenden Abenteuern im Gepäck (und hoffentlich ohne Gecko in der Koffer...), verliessenwir nach vier Tagen Marloth Park die Krüger Region und fuhren weiter zu einem Besuch zu Tibor's Schwester Julia nach Heidelberg (Umgebung Johannesburg/ Gauteng). Gerade richtig kamen wir an, um Julias Ehemann Paul, zu seinem Geburtstag zu gratulieren! 

Wir genossen einen Familien-Geburtstag zusammen und besuchten das angrenzende Suikerbos Nature Reserve in Heidelberg. Alle waren wir in guter Stimmung, den Wanderpfad zu erklimmen und auf den Hügel hinauf zu steigen. Oben angekommen, wurden wir von Ameisen attackiert- die einzige Rettung bestand darin, auf die höher gelegenen Steine zu klettern.  Auf eine wundersame Weise, liessen die Ameisen tatsächlich von uns ab- solange wir auf den Steinen standen! Runter ging es dann im Eiltempo- Familie Tokay/ Heinrich boten sich einen regelrechten Wettkampf (gegen die Ameisen)! 

IMG_5552JPG
Auf den Steinen waren wir vor den Ameisen sicher...

Diamanten-Mine Kimberley

Nach diesen Familientagen ging unsere Reise weiter mit einem nächsten Stopp in Kimberley. Dieser Ort ist bekannt aufgrund dem grossen Diamanten-Minenmuseum, in dem man auch übernachten konnte. Man besichtet die stillgelegten Minen und bestaunt das grösste je von Menschenhand gegrabene "Hole" der Welt und geht über ein Jahrhundert zurück, als in Afrika die grossen Diamantenjäger aus der ganzen Welt anreisten. Ein sehenswerter Ort, weil doch auch deutlich angesprochen wird, unter welchen gefährlichen Bedingungen die Diamantensucher unter Erde damals arbeiteten verbunden mit katastrophalen Arbeitsbedingungen. 

Schildkröten-Rettung in der Karoo und Silvester mit einem Sternenhimmel als Feuerwerk

Danach zog es uns in die endlose Weite der Karoo- ein für uns inspirierender Kraftort. Wir übernachteten in der Farm bei Britstown, in Sweet Fontain und genossen einen wunderbaren Familienabend in der unendlichen Weite der Karoo . 

IMG_2930JPG
Miika geniesst ein lauer Abend in der Karoo, Sweetfontein-Farm

Am nächsten Tag fuhren wir weiter und verbrachten die Neujahrstage in der Nähe von Beaufort West in der Ko Ka Tsara Lodge

Wir genossen die riesige Wiese und Pool, spielten Badminton und Soccer, genossen die Besuche der Riesen-Schildkröten und gingen etwas Wandern. 

Die Wanderung war allerdings begleitet von einem Rudel Paviane, die zum Glück immer Abstand zu uns hielten. Trotzdem waren wir etwas auf der Hut...Paviane können durchaus sehr unangenehm werden. Annikki entdeckte dann zwischen grossen Steine eine Schildkröte, die sich in einer misslichen Lage befand. Kurzerhand hob sie die schwere Schildkröte auf und brachte sie auf "sicheren Pfaden". 

IMG_2992JPG
Annikki bei der Rettungsaktion

Wir verbrachten ein ganz entspanntes neues Jahr bei einem gemütlichen Grillabend. Unser Feuerwerk war der atemberaubende Sternenhimmel...was wünscht man sich mehr um glücklich und zuversichtlich in das neue Jahr zu gleiten. 

IMG_3013JPG


IMG_2963JPG  IMG_3002JPG
Während Miika und Tibor Schach spielen, bereiten Annikki mit Grosspapi ein feines Essen vor...

IMG_6093JPG
Und die Meerkatzen hatten ihren Spass an unserem Auto!

Unsere Reise näherte sich dem Ende, wir erreichten die Klein Karoo und besuchten liebe Freunde in ihrem Guesthouse in Calitzdorp und verbrachten unsere letzte Nacht auswärts, bevor wir wieder glücklich und mit vielen einzigartigen Erlebnissen zurück kehrten in Stanford. 

Eine tolle Reise lag hinter uns, gerne erinnern wir uns an diese Wochen zurück die wir gemeinsam mit meinen Eltern so sehr genossen haben. 

IMG_3036JPG
So viele tolle Erlebnisse, machen unsere Kinder "reich" und neugierig auf kommende Abenteuer