Südafrika Reise Part II: Kwa Zulu Natal - St. Lucia

St. Lucia- das Nilpferd-Mekka und ungebetene Gäste in unserer Hütte

Von den hohen Bergen ging es wieder hinunter auf Meereshöhe, tief hinein in das Kwa Zulu Natal. Wir mögen diese Region besonders, wegen dem subtropischen Klima, das wieder eine ganz andere Szenerie der Landschaft Südafrikas präsentiert. In den nächsten Etappen begaben wir uns vor allem in die Parks um Wildlife zu beobachten und um unseren Safari-Hunger zu stillen. Unsere erste Station war die Hluhluwe, River Lodge in der Nähe von St. Lucia. Das Städchen ist bekannt für ihre vielen Hippos, die angeblich abends bis in das Städtchen St. Lucia hinein wandern. 

IMG_2556JPGWelcome in St. Lucia - the home of the hippos!

Die Lodge ist wunderschön im Busch gelegen, mit Blick auf den St. Lucia Lake. Am ersten Abend gab es etwas Aufregung in der Unterkunft von uns Vieren, da wir ziemlich viele Ameisen im Bett hatten. Schliesslich tauschten wir nochmals das Häuschen, aber unsere Mitbewohner hatten uns einfach zu lieb!

Dann die nächste Aufregung mit den Gecko's in den Hütten. Allerdings hat das Management vorgesorgt und mit einem Plakat darauf hingewiesen, dass die Geckos zu den Hütten gehören und sich fleissig darum sorgen, damit ungeliebte Insekten uns nicht auffressen werden! Soweit war das Thema erledigt. Ich gab dann den Kindern noch den Tipp, den Amphibien Namen zu geben, so werden sie noch etwas "sympathischer"...! So teilten wir dann unsere Hütte mit Kurt, Emmy, Fiby und so weiter.

Die Grosseltern hatten zur selben Zeit noch mehr Aufregung in ihren Schlafgemächern: Während sich meine Eltern in ihrem Bad frisch machten, haben sich die Meerkatzen in das Schlafzimmer geschlichen und schon mal begonnen, die Koffer auszuräumen! Meine Eltern hatten die Situation professionell erkannt- entweder die Meerkatzen raus oder wir! Den "Battle" haben sie klar für sich entschieden und von nun an hiess es, Balkontüre zu ziehen!

IMG_5316JPG
So präsentierten sich danach die Meerkatzen vor dem Balkon, bei zugezogener Balkontür!

Der Abend war dann umso gemütlicher mit grossem Lagerfeuer und vielen Böcken, die sich in der Wiese zum Schlafen nieder legten, genossen wir ein feines Abendessen.

Die nächsten Tage verbrachten wir mit schlendern durch das Städtchen St. Lucia, geniessen das Busch - Leben und einer Boots-Safari- ein absolutes Highlight!

DSC02150JPG
Boots-Safari: Vor uns eine Gruppe Nilpferde

Die Bootstour gab uns eine einmalige Gelegenheit, grosse Familiengruppen von Nilpferden aus nächster Nähe zu beobachten. Auch Krokodile kamen nahe zu unserem Boot heran, ganz zur Freude von Miika! Wenn man sich die Zeit gönnt und gut beobachtet sind auch Tiere an Ufernähe zu entdecken. 

DSC02152JPGAmazing!

DSC02186JPG   DSC02098JPG
Jeder hat so seine Favoriten: Miika gefielen die Krokodile besonders gut und mir den Fisheagle